Pashtu

afghanisch- Dari-Interna Übersetzungsbüro Berlin

Pashtu, auch Paschto bzw. Pashto oder Afghanisch, ist die Sprache der Paschtunen und wird in Afghanistan (dort Amtssprache neben Dari) und Pakistan von ca. 33 Millionen Menschen gesprochen. Als iranische Sprache gehört sie zur indoiranischen Untergruppe der indogermanischen Sprachen. Genauer gesagt gehört Pashtu zu der südöstlichen Gruppe der ostiranischen Sprachen.

Herkunft

Die ostiranischen Sprachen, deren prominentester Vertreter heute das Pashtu ist, variieren von anderen iranischen Sprachen durch bestimmte Lautgesetze, die ihre unterschiedliche Entwicklung erklären. Indische Elemente in der Sprache der Paschtunen, wie zum Beispiel retroflexe Konsonanten oder Ergativ -Bildung, deuten auf eine eindeutig südöstliche Abstammung der Sprache. Damit unterscheidet sich Pashtu als südöstliche iranische Sprache von den nordöstlichen iranischen Sprachen, wie zum Beispiel Yaghnobi (heutige Form des antiken Sogdisch ) oder dem antiken Baktrisch. Da Pashtu nur von Paschtunen gesprochen wird und keinen bedeutenden Einfluss auf benachbarte Sprachen hatte, kann man somit direkte Rückschlüsse auf die Abstammung und das Abstammungsgebiet des Volkes der Paschtunen ziehen. Demnach müsste das Ursprungsgebiet der Paschtunen im südöstlichen Teil des iranischen Hochlands, d. h. südlich des Hindukusch , gelegen haben. Das er klärt auch den starken Einfluss indischer Sprachen auf Pashtu . Viele Wörter des Pashtu lassen sich insgesamt nicht auf die ursprünglichen iranischen Sprachen der Region zurückführen, was auch auf eine (teilweise) nicht-iranische Herkunft hindeutet.

Paschtu wurde 1936 unter dem Regenten Hashim Khan zur Nationalsprache in Afghanistan erklärt.

Literatur

Paschtu brachte eine durchaus nennenswerte, jedoch außerhalb des paschtunischen Sprachraums kaum beachtete bzw. wenig bekannte Literatur, hervor.

Als bekannteste Dichter und Literaten dieser Sprache gelten Khoshal Khan Khattak (1613-1689), der als Mann des Schwertes und der Feder gilt, Rahman Baba, ein Mystiker und Hamid, ein feinfühliger Liebesdichter. Das erste bekanntgewordene Gedicht des Paschtu soll im 8. Jahrhundert von Amir Koror verfasst worden sein, der aus der Provinz Ghor in Afghanistan stammte. Aber auch der erste König Afghanistans, Ahmad Schah Durrani (1724-1773), ging nicht nur als Herrscher, sondern auch als großer Dichter in die Geschichte ein.

Übersetzungsbüro Berlin
  • Kurfürstenstr. 79
  • 10787 Berlin
  • 030-315 196 29
  • 030-318 000 11
Facebook